Ediger-Eller 2. Tag

Nach einer recht guten Nacht in unserem Bus auf dem Stellplatz im Hof meines Elternhauses trafen sich unsere Geschwisterschar und ein weiteres anwesendes Pärchen zum Frühstück auf der Terrasse. Auch mit der nochmals geschrumpften Runde war das noch einmal sehr schön.

Später war dann außer uns nur noch mein großer Bruder da und wir unternahmen einen Spaziergang im Ellerbachtal, an das ich aus meiner Kindheit noch gute Erinnerungen habe. Hier war es auch angenehm kühl bei der eigentlich herrschenden Hitze.

Nach dieser Anstrengung widmeten wir uns auf der Terrasse wieder der Verwertung der Essensreste von gestern und konnten uns endlich mal wieder unser Bäuche füllen. 😉 Später im Garten nahmen wir die Feuerschale in Betrieb  und bis spät in die Nacht quatschen. Eines der Themen war dabei Bumblebee, ein ausgebauter T3, den eine gute Bekannte von uns zum Verkauf ausgeschrieben hatte. Die Anzeige und das Facebook-Posting war scon ein paar Tage alt. Mich hatte es gleich angesprungen, aber Ralf war vernünftig und meinte, wir bräuchten kein zweites Wohnmobil, wir hätten ja schließlich unseren geliebten Bus. Trotzdem kamen wir an diesem Tag ins Träumen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.