Heimreise

Donnerstag, 17. Oktober 2019

Ein letztes Mal für diese Reise schlafen im Bus, ein letztes Mal morgens verschlafen in der Kälte zum Waschhaus laufen, ein letztes Mal Baguette, Croissants und Pain au Chocolat beim Bäcker holen, ein letztes Mal Kaffee kochen auf dem Gaskocher und Frühstück auf den Campingstühlen am Campingtisch, hinterher zum Waschhaus laufen zum Spülen, aufräumen und losfahren Richtung Heimat. Vieles werde ich vermissen, anderes erst mal überhaupt nicht. Insbesondere auf das eigene Bad freuen wir uns beide sehr!

Die Rückfahrt verlief ausgesprochen gut. Eine kleine Stauumfahrung gelang mit Hilfe der Google-Navigation völlig problemlos und so blieben wir von Staus völlig verschont. Gut, dass wir donnerstags und nicht freitags oder samstags unterwegs waren.

Zuhause erwarteten uns 4 ausgehungerte Katzen (das von uns dem Katzensitter bereitgestellte Futter hatte keinen großen Anklang bei unseren Stubentigern gefunden), ein herbstlicher Garten und Sonnenschein bei warmen Temperaturen. Auch das hatten wir richtig gemacht: In den von uns besuchten Regionen in Frankreich ist es von heute an kühl und regnerisch. Und das war uns auf dieser Reise (neben einigen anderen Dingen) klar geworden: bei Regen und Kälte macht das Leben in einem Bus unserer Größe keinen Spaß. Aber ansonsten sind wir sehr zufrieden mit dieser Art des Reisens und unserem Ausbau. Schön wars und ich hoffte auf noch ein paar Kurztrips in die nähere Umgebung während eines hoffentlich noch warmen und sonnigen Herbsts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.